Angebote zu "Amsterdam" (41 Treffer)

Pina Bausch - Walzer
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Walzer´ ist ein Ausschnitt aus dem gleichnamigen Stück von Pina Bausch. Es wurde im Sommer 1982 im Carré Theater Amsterdam uraufgeführt und im Herbst desselben Jahres unter ihrer Leitung im Wuppertaler Schauspielhaus aufgezeichnet. Als sich 1986 der Norddeutsche Rundfunk für das Werk interessierte, hat Pina Bausch das Material gesichtet und geschnitten, und so entstand der Film ´Walzer´.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
The Neuro-Image
28,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Patricia Pisters is Professor of Media Culture and Film Studies and Chair of Media Studies at the University of Amsterdam. Her publications include The Matrix of Visual Culture: Working with Deleuze in Film Theory (Stanford, 2003).

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Die Tänzerin von Auschwitz
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Eines der außergewöhnlichsten Leben des 20. Jahrhunderts.´´ The Washington Times. Während eines Besuchs im Vernichtungslager Auschwitz entdeckt Paul Glaser einen Koffer - beschriftet mit seinem Familiennamen. Es beginnt die zaghafte Entdeckung der verdrängten jüdischen Wurzeln seiner Familie und der unglaublichen Überlebensgeschichte seiner Tante Rosie, einer temperamentvollen und emanzipierten Tanzlehrerin aus Amsterdam, die ihren Lebensmut gegen den nationalsozialistischen Terror verteidigt. Aus Rosies Tagebüchern und Briefen setzt Glaser ihre Biographie zusammen - ein authentischer und emotionaler Überlebensbericht, der zugleich vom Kampf zwischen Erinnern und Vergessen in einer Familie erzählt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Shakuhachi
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Bambusflöten zu spielen und zu bauen fasziniert Marwan seit seiner Kindheit. Bei seiner Arbeit als Fremdenführer auf Kreuzfahrtschiffen den Nil flussauf- und abwärts unterwegs, pflegte er, seine Gäste anstelle eines Fähnchens oder eines Regenschirms mit dem Klang seiner Bambusflöten zusammenzurufen. 1997 verließ Marwan Ägypten. Nach Aufenthalten in Dubai und Amsterdam ließ er sich in Deutschland nieder, wo er erfolgreich das Studium der Verwaltungswirtschaft abschloss und seit dem im öffentlichen Dienst tätig ist. Um ein Stück Kultur seiner alten Heimat in Deutschland zu verbreiten, veröffentlichte Marwan mehrere Websites sowohl mit Anleitungen zum Flötenspielen als auch mit Beschreibungen zum Bau einzelner Modelle. Ende 2005 veröffentlichte er sein erstes deutsches Buch: Die Bambus Querflöte. Traversflöte: Bansuri oder Dizi. Eine Anleitung zum Bau, Books on Demand GmbH, Norderstedt, 2005. Den Zugang zur Shakuhachi bekam er durch das eigenhändige Anfertigen dieses Instruments. Marwan Hassan bietet hier ein Lehrbuch, welches die Feinheiten und Nuancen einer Shakuhachi ebenso berücksichtigt wie das erfolgreiche Erlernen des Spielens. Viele Beispiele und Übungen führen schrittweise in die Spieltechnik des Kinko-Stils und dessen Notation ein. Neben traditionellen japanischen Volksliedern werden auch zehn im westlichen Kulturkreis bekannte Lieder einmal in den üblichen westlichen Noten und einmal im Kinko-Stil dargestellt. So fällt es leichter sich auf die Kinko-Notationen zu konzentrieren. Im Übrigen sind zu den meisten westlichen Liedern auch die Gitarrenakkorde beigefügt. Abgeschlossen wird das Buch mit einigen Buchmpfehlungen und nützlichen Links. Selbstverständlich ist auch eine Einführung in die Geschichte der Shakuhachi beigefügt. Des Weiteren werden Hinweise zum Erwerb eines solchen Instruments gegeben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Die Bambus Querflöte
14,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Marwan Hassan,1968 in Kuwait als Sohn eines Ägypters und einer Deutschen geboren, reiste mit seinen Eltern zunächst nach England und Griechenland. Wenige Jahre später verlegte die Familie ihren Lebensmittelpunkt nach Kairo (Ägypten). Dort absolvierte er ein Studium der Geschichte und der Kultur des Landes und arbeitete fortan als Fremdenführer auf Nilkreuzfahrten und als Privatdozent. Bambusflöten faszinieren Marwan seit seiner Kindheit. Jedes Jahr kamen reisende Flötenspieler durch seinen Ort und spielten auf der Straße diverse orientalische Flöten. So bekam Marwan seine erste Bambusflöte. Nach einigen Jahren begann er Flöten selbst zu bauen und diese Kunst zu verbreiten. Auf seinen Nilkreuzfahrten pflegte er seine Touristen durch sein Flötenspiel herbei zu rufen und so das Interesse für diese zu wecken. Nach einem Kurzaufenthalt in Berlin reiste Marwan 1997 nach Dubai und Amsterdam um schließlich 1999 in Deutschland sesshaft zu werden. 2002 schloss Marwan das Studium der Verwaltungswissenschaften ab und ist seitdem im öffentlichen Dienst tätig. Um Bambusflöten in Deutschland zu verbreiten, veröffentlichte Marwan mehrere Websites mit Anleitungen zum Flötenspielen und -bau. In diesem Buch finden Sie unter anderem Anleitungen zum Bambuskauf, zum Stimmen, Binden, Lackieren und Spielen der Bambusquerflöten. Über 90 Grafiken und Detailbilder mit ausführlichen Beschreibungen machen die Kunst des Bambusflötenbaus so anschaulich wie noch nie zuvor und geben dem Leser eine sorgfältige Einweisung in jeden einzelnen Arbeitsschnitt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 22.08.2019
Zum Angebot
»Ich jammere nicht, ich schimpfe«. Ruth Hellberg
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Thomas Blubacher erzählt diese wechselvolle Schauspielerinnen-Biographie spannend, temporeich und mit großartiger Genauigkeit als ein Kaleidoskop der Theatergeschichte im 20. Jahrhundert. Fast ein ganzes Jahrhundert stand Ruth Hellberg auf der Bühne oder vor der Kamera - mit Kollegen wie Therese Giehse, Heinz Rühmann und Zarah Leander, Götz George, Margarethe von Trotta und Barbara Auer. Sie arbeitete unter Regisseuren von Max Reinhardt und Leopold Jessner bis Friedrich Dürrenmatt und Volker Schlöndorff. Elisabeth Bergner empfahl Ruth Hellberg als ihre Nachfolgerin zu Otto Falckenberg an die Münchener Kammerspiele, wo sie sich mit Bertolt Brecht anfreundete. Mit siebzehn erwartete sie ein Kind vom späteren Hollywoodstar Oskar Homolka und pflegte ein Schwangerschaftskränzchen mit Brechts Geliebter Helene Weigel und mit den Ehefrauen von Caspar Neher und Fritz Kortner. Bald feierte sie Triumphe in Hamburg, Berlin, Leipzig und Wien, wirkte in Fritz Langs Science-Fiction-Film ´´Metropolis´´ mit und war das Gretchen neben Alexander Moissis Faust. Für Gustaf Gründgens leidenschaftlich schwärmend, zog sie kurzerhand zu ihm in die Wohnung und strapazierte die Nerven seiner Ehefrau Erika Mann, weil sie deren Geliebte Pamela Wedekind heftig begehrte. Klaus Mann machte aus ihr eine Figur in seinem Schlüsselroman ´´Mephisto´´ (1936), den Fritz H. Landshoff, der Vater ihres Sohns Andreas, im Exilverlag ´´Querido´´ in Amsterdam herausbrachte - während sie mit Gründgens im Staatstheater Berlin auf der Bühne stand. Vier Jahrzehnte später wird sie ihrem Protegé Klaus Maria Brandauer die Freundschaft kündigen, weil er die Hauptrolle in der Verfilmung von ´´Mephisto´´ angenommen hat.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Es wird Nacht im Berlin der Wilden Zwanziger
50,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Berlin der Goldenen 1920er ist eine Erfolgsstory, die das 20. Jahrhundert seinen Kindern und jetzt auch Kindeskindern immer wieder gerne erzählt: so viel Rasanz, Theatralik, Drama, Lichter der Großstadt, Verkehrschaos, Leben, das laut auf sich aufmerksam macht, will es nicht in Hinterhöfen und Mietskasernen verkümmern, Cabaret, Theater, Funk, Film, Reklame, Bubikopf und Monokel, queere Kieze, Charleston und der ´´Onkel Bumba aus Kalumba´´; alles rennt, rast und schwoft, jeden Tag breaking news, Sensationen und Spektakel. An dieser Geschichte, deren Strahlkraft heller leuchtet als fünf Millionen Osram-Birnen (Werk Berlin-Friedrichshain), haben viele mitgestrickt, Kunstschaffende, City Girls, Gigolos, Bohemiens, Intellektuelle, Koksbarone, Ringvereine und Politgangster, Wissenschaftler, Sportskanonen und Spekulanten, Dr. Mabuse, Mackie Messer, Maria, der schöne Maschinenmensch und eine endlose Parade von tanzwütigen Nachtschwärmern. Nach den Bestsellern Hollywood in the 30s und Jazz: New York in the Roaring Twenties hat sich Illustrator Robert Nippoldt diesmal mit dem Schriftsteller Boris Pofalla zusammengetan, um den Geist dieses Jahrzehnts in einem atmosphärisch dichten Album einzufangen. Nippoldt stellt nicht nur bekannte Figuren wie Lotte Reiniger, Christopher Isherwood, Albert Einstein, Kurt Weill, Marlene Dietrich und George Grosz vor, sondern auch Thea Alba, ´´die Frau mit zehn Gehirnen´´, Magnus Hirschfeld, den ´´Einstein des Sex´´, und den berühmt-berüchtigten Ganoven Adolf Leib. Bevor Weltwirtschaftskrise und Naziherrschaft Berlin das Licht ausknipsen, zeigt uns Nippoldt noch einmal alles: die grellen Lichter der Großstadt und das Grau der Fabriken, Hinterhöfe und Mietskasernen, das Geschrei der Sporthallen und die Stille der Theatersäle, den Gesang der Comedian Harmonists und Marlene Dietrich, die sich zylinderbehütet eine Zigarette anzündet und dann - kluge Frau - ein Dampferticket nach Hollywood kauft.Auszeichnungen: Indigo Design Award, 2019,Amsterdam ADC Award, 2019, New York iF Design Award, 2019, Hannover A´ Design Award, 2019 Como German Design Award, 2019, Frankfurt Best Book Award, 2018, Los Angeles Berliner Type Award, 2018, Berlin Red Dot Design Award, 2018, Essen ADC Award, 2018, Berlin Joseph Binder Award, 2018, Wien International Design Award, 2018, Los Angeles

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
1000 Meisterwerke - Nationalgalerie Prag / Nati...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

The Masterworks series is a treasure trove of art. Each ten-minute programme focuses on an individual painting, with a rich visual survey accompanied by an authoritative voice-over commentary. The selection of works, from galleries on both sides of the Atlantic, covers a broad spectrum of art from the earliest European masterpieces to contemporary works, introducing the unfamiliar and rediscovering the well-loved. Five films from each of the following galleries are available. Tate Gallery, London (R8201.1) National Gallery of Scotland (R8201.2) Peggy Guggenheim Collection, Venice (R8201.3) Museum of Modern Art, New York (R8201.4) Washington National Gallery of Art (R8201.5) Centre Georges Pompidou, Paris (R8201.6) Kunsthaus, Zürich (R8201.7) Kunstmuseum, Basel (R8201.8) Wallraf-Richartz Museum and Museum Ludwig, Cologne (R8201.9) Staatliche Museen zu Berlin (R8201.10) Museé National du Louvre, Paris (R8201.11) Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf (R8201.12) Alte Nationalgalerie, Berlin (R8201.13) Lenbachhaus, Munich (R8201.14) Hamburger Kunsthalle (R8201.15) Neue Pinakothek, Munich (R8201.16) Harvard University Museums, Cambridge, USA (R8201.17) Art Institute of Chicago (R8201.18) Whitney Museum of American Art, New York (R8201.19) Stedelijk Museum, Amsterdam (R8201.20) Prado, Madrid (R8201.21) Musée Royaux des Beaux-Arts de Belgique, Brussels (R8201.22) Skagens Museum, Denmark (R8201.23) Gulbenkian Foundation Centre for Modern Art, Lisbon (R8201.24) Ateneum, Helsinki (R8201.25) National Museum, Stockholm (R8201.26) State Hermitage Museum, St Petersburg (R8201.27) Gemäldegalerie Neue Meister, Dresden (R8201.28) Neue Nationalgalerie, Berlin (R8201.29) The State Russian Museum, St. Petersburg (R8201.30) Collections in Tokyo, Kyoto and Atami (R8202) Collections in Budapest and Szentendre (R8203) Collections in Prague (R8204) National Gallery of Norway, Oslo (R8205) Collections in Vienna (R8208)

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Live In Amsterdam
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach zwei sehr erfolgreichen gemeinsamen Studioalben ´´Don´t Explain´´ (#17 in den Charts) und ´´Seesaw´´ (#19 in den Charts) haben sich Beth Hart und Joe Bonamassa dazu entschlossen, fünf exklusive Europashows im Sommer 2013 zu geben. Die letzen beiden Shows, an zwei aufeinander folgenden Abenden im Amsterdamer Carré Theater, wurden für diese Live-Veröffentlichung aufgezeichnet. Die U.S. Amerikanerin mit ihrer Wahnsinnsstimme und der bereits legendäre Joe Bonamassa fackelten ein Feuerwerk an klassischen Cover-Versionen ab und begeisterten das Publikum über alle Maßen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot