Angebote zu "Auguste" (49 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Die Kunst der Dramaturgie
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit im 20. Jahrhundert das Theater seine klassischen Grenzen gesprengt hat, ist auch der Dramaturg weit mehr als nur ein ´´Mit´´-Arbeiter der Regie. Neben der Analyse, Bearbeitung und Übersetzung von Texten zählen ebenso die Auswahl geeigneter Stücke und die Gestaltung des Spielplans, die Beratung bei der Auswahl von Regisseuren, Schauspielern, Tänzern, Performern etc., die Redaktion von Programmheften, Öffentlichkeitsarbeit sowie Projektmanagement zu seinem Aufgabenbereich. Dramaturgen prägen und tragen weitgehend das ästhetische Programm eines Theaters. Das Handbuch gibt einen Überblick über die verschiedenen Arbeitsfelder und Herausforderungen für Dramaturgen und stellt darüber hinaus die einschlägigen Ausbildungsstätten vor. Anke Roeder ist Dramaturgin und Theaterwissenschaftlerin sowie Professorin für Dramaturgie an der Ludwig- Maximilians-Universität München und der Bayerischen Theaterakademie. Bei Henschel bereits erschienen: ´´55 Monologe für Frauen´´ (2006, 3. Aufl. 2010) sowie ´´55 Monologe für Männer´´ (2007). Klaus Zehelein war u. a. Künstlerischer Direktor des Thalia Theaters Hamburg und Intendant der Staatsoper Stuttgart. Seit der Spielzeit 2007/08 ist er Präsident der Bayerischen Theaterakademie August Everding und leitet dort den Studiengang Dramaturgie. Er ist Präsident des Deutschen Bühnenvereins.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Im Nebenraum des Textes
99,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das deutsche 18. Jahrhundert gilt, ausgelöst durch das kulturanthropologische Interesse am ´ganzen Menschen´, zunehmend als eine Epoche der Entdeckung der Körpersprache und der natürlichen Schauspielkunst, die die rhetorisch bestimmte Schauspielaktion ablöst. Demgegenüber ist die Tatsache, dass es sich um verschriftlichte Körpersprache handelt, bis jetzt vernachlässigt worden, so dass die Regiebemerkungen kaum eingehender untersucht wurden. Eine Leitthese der vorliegenden Studie ist, dass mit der Literarisierung des Dramas im 18. Jahrhundert auch eine Entwicklung hin zur literarischen Bedeutsamkeit der Regiebemerkungen einhergeht. Während theaterwissenschaftliche Arbeiten die Regiebemerkungen wegen ihres transitorischen Charakters meist kaum beachten, wird dieser konstitutive Teil des Dramentextes hier ins Zentrum der Analyse gestellt, so dass die Funktion dieser Texträume für den Leser ins Blickfeld gerät. Neben kanonischen Texten von Lessing, Lenz, Goethe und Schiller werden auch weniger bekannte Dramen Friederike Caroline Neubers, Christiane Karoline Schlegels und August von Kotzebues sowie in komparatistischer Perspektive Texte Diderots in exemplarischen Dramenanalysen daraufhin untersucht, ob und wie sich der paradigmatische Wandel des Theaters in einen Aktionsraum im 18. Jahrhundert in den Regiebemerkungen manifestiert.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Das Berliner Theaterkostüm der Ära Iffland
79,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der 1759 in Hannover geborene August Wilhelm Iffland begann seine theatralische Laufbahn 1777 am Gothaer Hoftheater, einem der ältesten barocken Kulissentheater Deutschlands, das von Conrad Ekhof geleitet wurde. 1782 spielte er in Mannheim als erster die Rolle des Franz Moor in Schillers Erstlingswerk ´Die Räuber´. Von 1796 bis 1814 war Iffland Direktor des Berliner Nationaltheaters, das unter seiner Leitung zu einem Mittelpunkt der Berliner Stadtkultur wurde. Von den seit 1802 erschienenen 175 Radierungen der ´Kostüme auf dem Königlichen National-Theater in Berlin´ werden in dem Band 80 auf Farbtafeln reproduziert. Sie bilden eine Suite von Darstellungen, die uns die Inszenierungen des Iffland-Theaters nahe bringt. Sie visualisieren Ifflands Schauspiel- und Kostümkunst sowie das Repertoire, das sich sowohl an ein literarisch gebildetes als auch an ein Vergnügen und Unterhaltung suchendes Publikum wandte. Die handkolorierten Kostümfigurinen sind Teil der Selbstinszenierung des Bildungsbürgers im Berliner Nationaltheater. Die Beiträge von Jens Bisky, Klaus Gerlach, Uta Motschmann, Claudia Sedlarz, René Sternke und Conrad Wiedemann gehen von den Bildern der über 60 Inszenierungen aus und würdigen Ifflands Schaffen als Schauspieler, Bühnenautor und Intendant. Sie wollen der Forschung, die Iffland bisher meist nur zur Illustration einer literarischen Anthropologie benutzt, neue Impulse geben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Mein Leben und meine Filme
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch ist die faszinierende Autobiographie des großen französischen Filmregisseurs Jean Renoir, dessen Filme ´´Die große Illusion´´, ´´Die Spielregel´´ und ´´French Cancan´´ zu den Meisterwerken der Filmkunst zählen. Seine Geschichte beginnt im Künstlermilieu des späten 19. Jahrhunderts, in der Wunderwelt seines Vaters, Auguste Renoir, des Modells Gabrielle und der provençalischen Bauern. Später begegnen wir Catherine Hessling, dem Star seiner ersten Stummfilme, dann Marcel Pagnol, Lous Jouvet, Jean Gabin, D.W. Griffith, Charles Laughton, Marlene Dietrich und vielen anderen. Weiterhin äußert er sich zu Fragen der Kinoästhetik, behandelt das Verhältnis von Film und Publikum, Autor und Regisseur. Von zwei Welten erzählt dieses Buch: aus der großen Epoche des französischen Films und aus Hollywood. Diese Erinnerungen sind unentbehrlich für jeden Filmfreund und werden jeden in Bann ziehen, der Memoiren liebt. Ein Buch voller Geschichten aus dem Leben des Mannes, der, wie François Truffaut sagt, ´´die lebendigsten Filme gemacht hat, seit es Kino gibt´´, und der - wie seine Theaterstücke, Romane und die Biographie ´Mein Vater Auguste Renoir´ (detebe 22425) zeigen - auch ein großer Schriftsteller ist.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Ein Leben in Bildern
49,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 29. August 2015 feiert die Welt den 100. Geburtstag von Ingrid Bergman (1915-1982), der wohl größten, mit Sicherheit charismatischsten Kinolegende des 20. Jahrhunderts. Mit unserer opulenten, in enger Zusammenarbeit mit ihren vier Kindern entstandenen Bildbiographie haben wir bereits im Herbst 2013 den roten Teppich ausgerollt. Im Jubiläumsjahr selbst folgt nun die broschierte Sonderausgabe dieses Jahrhundertbuchs über eine Jahrhundertkünstlerin. Auf über 500 Seiten und in fast 400 Abbildungen - darunter viele private Photos aus dem Familienarchiv - werden die Stationen eines ungeheuer reichen Lebens und einer märchenhaften, 44 Kinofilme umfassenden Karriere lebendig: Schweden, ihr Geburtsland, wo sie in den 30er Jahren erste Erfolge als Jungstar feierte, Hollywood, wo sie ein Weltstar wurde und so unvergessliche Klassiker wie Casablanca und Wem die Stunde schlägt drehte, Rom, wohin sie aus der ersten Ehe und aus Hollywood flüchtete, um mit Roberto Rossellini drei Kinder und fünf Filme in die Welt zu setzen, die triumphale Rückkehr nach Hollywood, New York, Paris, London und schließlich wieder Schweden, wo sie 1978 in Ingmar Bergmans Herbstsonate noch einmal vor der Kamera stand. Ingrid Bergman - Ein Leben in Bildern, ´´diese vier Kilo Schönheit in Hochglanz (Elke Heidenreich), ist ein optisches Fest, die ultimative Hommage an den Star, die Frau, den Mythos.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Jim Jarmusch
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Jim Jarmusch ist der wohl bedeutendste Independent-Regisseur Amerikas. Mit Filmen wie ´´Stranger than Paradise´´, der 1984 die Goldene Palme in Cannes gewann, und Down by Law´´ entwickelte er einen ureigenen Stil, der geprägt ist von Coolness, Lakonie und einem untrüglichen Gespür für skurrile Gestalten und Situationen. Besondere Popularität gewinnt Jarmusch durch seine Nähe zur Musikszene, durch die Zusammenarbeit etwa mit Tom Waits und Neil Young. Auch die ab Juli/August 2001 erstmalig in den deutschen Kinos laufende Neil-Young-Dokumentation wird mit einem eigenen Artikel gewürdigt. Neben Texten zu allen seinen Filmen und verschiedenen Essays enthält das Buch außerdem ein ausführliches Interview mit Jarmusch. Insgesamt umfasst es 304 Seiten und enthält 511 teilweise nie gesehene Fotos und Bildsequenzen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Es lebe Star Trek - Ein Phänomen - zwei Leben
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach über zwanzig Jahren erscheint im August endlich wieder ein umfassendes Werk zum Phänomen Star Trek in deutscher Sprache! Autor & Journalist Björn Sülter nimmt Sie mit auf eine Zeitreise durch über 50 Jahre, erzählt die Geschichten hinter den Kulissen und beleuchtet Stärken, Schwächen und Dramen. Seit 1966 hält das Phänomen ´´Star Trek´´ seine weltweite Fangemeinde in Atem. Die Liebe zu den Figuren, ihren Geschichten und dem utopischen Weltbild hat viele inspiriert. Angefangen mit den Abenteuern des Captain Kirk über Picard, Sisko, Janeway und Archer hat sich Star Trek eine treue und engagierte Fanbase erarbeitet. Die erfolgreichen Reboot-Kinofilme des J. J. Abrams sorgen seit 2009 für ebenso viel Diskussionsstoff wie die jüngst gestartete Fernsehserie ´´Star Trek: Discovery´´. So zeigt sich das Franchise somit immer noch topfit und durchlebt aktuell einen weiteren Frühling. Die Entstehung und der Verlauf jeder Serie und jedes Films wird dabei eingehend beleuchtet. Ein ausführlicher Teil befasst sich zudem mit den neuen Kinofilmen und ´´Star Trek: Discovery´´. Das Buch enthält Illustrationen von Ralph Sander (Das Star Trek Universum) sowie Kommentare zu den verschiedenen Serien von Mike Hillenbrand (TREKminds, 40 Jahre Star Trek), Christian Humberg & Bernd Perplies (Star Trek: Prometheus), Lieven L. Litaer (Der Klingonischlehrer) und Ralph Sander (Das Star Trek Universum). Hinzu kommen O-Töne von Thorsten Nobst zur Synchronisation von ´´Star Trek: Discovery´´ und ein Interview mit dem deutschen ´´Mr. Star Trek´´ Gerhard Raible (Trekworld Marketing).

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.05.2019
Zum Angebot
Romy Schneiders Kinderalbum
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Glücksfund! Private, unbekannte Fotos von Romy und Magda Schneider aus den 40er Jahren entdeckt. Angefangen hatte alles mit intensiven Nachforschungen im Internet. Ein bekanntes Auktionshaus hatte zwei gut gefüllte Fotoalben aus den Jahren 1942-1944 mit über 300 Fotos im Angebot. Das Höchstgebot bei der Auktion sicherte im Jahre 2011 den Fund. Beim Sichten stellte sich heraus, daß es sich dabei um zwei private Fotoalben einer Familie aus der Schönau bei Berchtesgaden handelt. Umfangreiche Nachforschungen ermöglichten es, die beiden Alben den Eigentümern zurückzugeben, denen sie vor einigen Jahren gestohlen worden waren. Als Dankeschön erlaubte die Familie die Digitalsierung und erstmalige Veröffentlichung der Fotos. Die privaten Fotos zeigen den UFA-Star Magda Schneider zusammen mit ihrer Tochter Romy, die seinerzeit zum Freundeskreis der Familie gehörten. Wanderungen im Berchtesgadener Land und eine Urlaubsreise vom 17. bis 28. August 1944 nach Velden am Wörthersee dürfen als kleine Sensation gewertet werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Jean-Pierre Ponelle
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Jean-Pierre Ponnelle, Regisseur, Bühnen- und Kostümbildner in einer Person, dominierte die internationale Opernszene der Siebziger- und Achtzigerjahre. Seine Mozart-Inszenierungen waren weltweit gefragt, seine Opernfilme sind nach wie vor unübertroffen. Auf der Grundlage des künstlerischen Nachlasses Ponnelles stellt dieser Band zum ersten Mal das Oeuvre dieses Epoche machenden Künstlers umfassend dar. Von den ersten Ausstattungs-Entwürfen über die zahlreichen Arbeiten für das Schauspiel bis zu den berühmten Opern- und Filminszenierungen liegt hier eine Gesamtdarstellung des Ponnelleschen Lebenswerkes vor. Texte von Ponnelle über seine Arbeit, Beiträge von Künstlern, von Mitarbeitern und von namhaften Kritikern beschreiben das Oeuvre. Ein umfassendes Werkverzeichnis rundet den Band ab. Mit Beiträgen u. a. von: Agnes Baltsa, Daniel Barenboim, Placido Domingo, August Everding, Mirella Freni, Edita Gruberova, Hans Werner Henze, Joachim Kaiser, James Levine, Pierre-Dominique Ponnel le, Margit Saad-Ponnelle, Wolfgang Sawallisch und Anja Silja.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot