Angebote zu "Auguste" (55 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Die Kunst der Dramaturgie
€ 24.90 *
ggf. zzgl. Versand

Seit im 20. Jahrhundert das Theater seine klassischen Grenzen gesprengt hat, ist auch der Dramaturg weit mehr als nur ein ´´Mit´´-Arbeiter der Regie. Neben der Analyse, Bearbeitung und Übersetzung von Texten zählen ebenso die Auswahl geeigneter Stücke und die Gestaltung des Spielplans, die Beratung bei der Auswahl von Regisseuren, Schauspielern, Tänzern, Performern etc., die Redaktion von Programmheften, Öffentlichkeitsarbeit sowie Projektmanagement zu seinem Aufgabenbereich. Dramaturgen prägen und tragen weitgehend das ästhetische Programm eines Theaters. Das Handbuch gibt einen Überblick über die verschiedenen Arbeitsfelder und Herausforderungen für Dramaturgen und stellt darüber hinaus die einschlägigen Ausbildungsstätten vor. Anke Roeder ist Dramaturgin und Theaterwissenschaftlerin sowie Professorin für Dramaturgie an der Ludwig- Maximilians-Universität München und der Bayerischen Theaterakademie. Bei Henschel bereits erschienen: ´´55 Monologe für Frauen´´ (2006, 3. Aufl. 2010) sowie ´´55 Monologe für Männer´´ (2007). Klaus Zehelein war u. a. Künstlerischer Direktor des Thalia Theaters Hamburg und Intendant der Staatsoper Stuttgart. Seit der Spielzeit 2007/08 ist er Präsident der Bayerischen Theaterakademie August Everding und leitet dort den Studiengang Dramaturgie. Er ist Präsident des Deutschen Bühnenvereins.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Schauspieler Matthias Brandt
€ 34.00 *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Matthias Brandt, jüngster Sohn des ehemaligen deutschen Bundeskanzlers und Friedensnobelpreisträgers Willy Brandt und seiner Frau Rut, ist ein renommierter und inzwischen preisgekrönter Schauspieler. Einem breiten Publikum wurde er durch den Film Im Schatten der Macht (2003) bekannt, der die Geheimdienstaffäre um Willy Brandt in den 1970er Jahren zum Inhalt hatte und in welchem Matthias Brandt kurioserweise den DDR-Spion Günter Guillaume darstellt. Also den Mann, dem sein Vater einst vertraute und der ihn durch seine Spitzeleien um sein Amt als Bundeskanzler brachte (1974 war Willy Brandt aufgrund der Guillaume-Affäre zurückgetreten). Im Februar 2008 erhielt Matthias Brandt die Goldene Kamera als Bester Deutscher Schauspieler. Neben Engagements am Theater und beim Film hat er auch eine Reihe von Hörbüchern realisiert. Seit August 2011 ist er neben Anna Maria Sturm der neue Ermittler bei Polizeiruf 110 - mit leicht ironischem Unterton, Nonchalance und Wortwitz. Informieren Sie sich mit diesem Buch über Matthias Brandt, sein Leben und seine Rollen!

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Maskenbildner / Maskenbildnerin
€ 16.50 *
ggf. zzgl. Versand

MaskenbildnerInnen sind die kreativen Köpfe im Hintergrund. Sie gestalten in Zusammenarbeit mit Regie, Kostüm- oder Bühnenbild maskenbildnerische Konzepte für Bühnen- sowie Film- bzw. Fernsehproduktionen und setzen sie um. Sie schminken bzw. frisieren Darsteller und Darstellerinnen und betreuen diese während der Vorstellungen oder Dreharbeiten. Hauptsächlich arbeiten MaskenbildnerInnen an Theatern und Opernhäusern, bei Fernsehanstalten und Filmstudios. Darüber hinaus sind sie auch in Friseur- und Kosmetiksalons beschäftigt. Die Umsetzungshilfen und Praxistipps aus der Reihe Ausbildung gestalten unterstützen Ausbilder und Berufsschullehrer in der täglichen Arbeit: Das Heft beschreibt die Umsetzung der Ausbildungsordnungen und der Rahmenlehrpläne und gibt Tipps für die Planung und Durchführung der Ausbildung. Diese Umsetzungshilfe basiert auf der Verordnung vom 1. August 2002 und ist ein unveränderter Nachdruck.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Im Nebenraum des Textes
€ 99.95 *
ggf. zzgl. Versand

Das deutsche 18. Jahrhundert gilt, ausgelöst durch das kulturanthropologische Interesse am ´ganzen Menschen´, zunehmend als eine Epoche der Entdeckung der Körpersprache und der natürlichen Schauspielkunst, die die rhetorisch bestimmte Schauspielaktion ablöst. Demgegenüber ist die Tatsache, dass es sich um verschriftlichte Körpersprache handelt, bis jetzt vernachlässigt worden, so dass die Regiebemerkungen kaum eingehender untersucht wurden. Eine Leitthese der vorliegenden Studie ist, dass mit der Literarisierung des Dramas im 18. Jahrhundert auch eine Entwicklung hin zur literarischen Bedeutsamkeit der Regiebemerkungen einhergeht. Während theaterwissenschaftliche Arbeiten die Regiebemerkungen wegen ihres transitorischen Charakters meist kaum beachten, wird dieser konstitutive Teil des Dramentextes hier ins Zentrum der Analyse gestellt, so dass die Funktion dieser Texträume für den Leser ins Blickfeld gerät. Neben kanonischen Texten von Lessing, Lenz, Goethe und Schiller werden auch weniger bekannte Dramen Friederike Caroline Neubers, Christiane Karoline Schlegels und August von Kotzebues sowie in komparatistischer Perspektive Texte Diderots in exemplarischen Dramenanalysen daraufhin untersucht, ob und wie sich der paradigmatische Wandel des Theaters in einen Aktionsraum im 18. Jahrhundert in den Regiebemerkungen manifestiert.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Das Berliner Theaterkostüm der Ära Iffland
€ 79.95 *
ggf. zzgl. Versand

Der 1759 in Hannover geborene August Wilhelm Iffland begann seine theatralische Laufbahn 1777 am Gothaer Hoftheater, einem der ältesten barocken Kulissentheater Deutschlands, das von Conrad Ekhof geleitet wurde. 1782 spielte er in Mannheim als erster die Rolle des Franz Moor in Schillers Erstlingswerk ´Die Räuber´. Von 1796 bis 1814 war Iffland Direktor des Berliner Nationaltheaters, das unter seiner Leitung zu einem Mittelpunkt der Berliner Stadtkultur wurde. Von den seit 1802 erschienenen 175 Radierungen der ´Kostüme auf dem Königlichen National-Theater in Berlin´ werden in dem Band 80 auf Farbtafeln reproduziert. Sie bilden eine Suite von Darstellungen, die uns die Inszenierungen des Iffland-Theaters nahe bringt. Sie visualisieren Ifflands Schauspiel- und Kostümkunst sowie das Repertoire, das sich sowohl an ein literarisch gebildetes als auch an ein Vergnügen und Unterhaltung suchendes Publikum wandte. Die handkolorierten Kostümfigurinen sind Teil der Selbstinszenierung des Bildungsbürgers im Berliner Nationaltheater. Die Beiträge von Jens Bisky, Klaus Gerlach, Uta Motschmann, Claudia Sedlarz, René Sternke und Conrad Wiedemann gehen von den Bildern der über 60 Inszenierungen aus und würdigen Ifflands Schaffen als Schauspieler, Bühnenautor und Intendant. Sie wollen der Forschung, die Iffland bisher meist nur zur Illustration einer literarischen Anthropologie benutzt, neue Impulse geben.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
TheaterDenken
€ 26.00 *
ggf. zzgl. Versand

Wechselseitige Beziehungen, Befragungen und Beeinflussungen von Philosophie und Theater bzw. Performance sind in jüngster Zeit zu einem wichtigen und innovativen Forschungsfeld geworden. TheaterDenken trägt zur Entwicklung dieses Untersuchungsfelds mit der Analyse von vier direkten Begegnungen zwischen Philosophen und Theatermachern (im weiteren Sinne) bei. Die Studie beginnt mit der Diskussion zwischen Sokrates, Agathon und Aristophanes in Platons Das Gastmahl. Sie endet bei der Auseinandersetzung von Walter Benjamin und Bertolt Brecht über einen kurzen Text von Franz Kafka (bei ihrer Begegnung in Dänemark 1934). Zudem analysiert Rokem Hamlets komplexe und tragische Identitätsspaltung in Philosoph und Theatermacher. Er widmet sich ferner der intensiven Korrespondenz von Friedrich Nietzsche und August Strindberg, bestehend aus dreizehn Briefen. In TheaterDenken, das sich zugleich auf historischen und fiktionalen Schauplätzen bewegt, eröffnet Rokem eine umfangreiche Diskussion über die Bedeutung von Performativität für das philosophische Denken. Er entwickelt sie aus Begegnungen und Konstellationen philosophischer und theatraler Praktiken. Diese unterschiedlichen Diskursfelder, so zeigt der Autor, sind nicht nur im Wettstreit aufeinander bezogen oder schließen sich wechselseitig aus, sondern sie fließen immer wieder ineinander und eröffnen kreative Sphären des TheaterDenkens.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Mein Leben und meine Filme
€ 9.90 *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch ist die faszinierende Autobiographie des großen französischen Filmregisseurs Jean Renoir, dessen Filme ´´Die große Illusion´´, ´´Die Spielregel´´ und ´´French Cancan´´ zu den Meisterwerken der Filmkunst zählen. Seine Geschichte beginnt im Künstlermilieu des späten 19. Jahrhunderts, in der Wunderwelt seines Vaters, Auguste Renoir, des Modells Gabrielle und der provençalischen Bauern. Später begegnen wir Catherine Hessling, dem Star seiner ersten Stummfilme, dann Marcel Pagnol, Lous Jouvet, Jean Gabin, D.W. Griffith, Charles Laughton, Marlene Dietrich und vielen anderen. Weiterhin äußert er sich zu Fragen der Kinoästhetik, behandelt das Verhältnis von Film und Publikum, Autor und Regisseur. Von zwei Welten erzählt dieses Buch: aus der großen Epoche des französischen Films und aus Hollywood. Diese Erinnerungen sind unentbehrlich für jeden Filmfreund und werden jeden in Bann ziehen, der Memoiren liebt. Ein Buch voller Geschichten aus dem Leben des Mannes, der, wie François Truffaut sagt, ´´die lebendigsten Filme gemacht hat, seit es Kino gibt´´, und der - wie seine Theaterstücke, Romane und die Biographie ´Mein Vater Auguste Renoir´ (detebe 22425) zeigen - auch ein großer Schriftsteller ist.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Ein Leben in Bildern
€ 49.80 *
ggf. zzgl. Versand

Am 29. August 2015 feiert die Welt den 100. Geburtstag von Ingrid Bergman (1915-1982), der wohl größten, mit Sicherheit charismatischsten Kinolegende des 20. Jahrhunderts. Mit unserer opulenten, in enger Zusammenarbeit mit ihren vier Kindern entstandenen Bildbiographie haben wir bereits im Herbst 2013 den roten Teppich ausgerollt. Im Jubiläumsjahr selbst folgt nun die broschierte Sonderausgabe dieses Jahrhundertbuchs über eine Jahrhundertkünstlerin. Auf über 500 Seiten und in fast 400 Abbildungen - darunter viele private Photos aus dem Familienarchiv - werden die Stationen eines ungeheuer reichen Lebens und einer märchenhaften, 44 Kinofilme umfassenden Karriere lebendig: Schweden, ihr Geburtsland, wo sie in den 30er Jahren erste Erfolge als Jungstar feierte, Hollywood, wo sie ein Weltstar wurde und so unvergessliche Klassiker wie Casablanca und Wem die Stunde schlägt drehte, Rom, wohin sie aus der ersten Ehe und aus Hollywood flüchtete, um mit Roberto Rossellini drei Kinder und fünf Filme in die Welt zu setzen, die triumphale Rückkehr nach Hollywood, New York, Paris, London und schließlich wieder Schweden, wo sie 1978 in Ingmar Bergmans Herbstsonate noch einmal vor der Kamera stand. Ingrid Bergman - Ein Leben in Bildern, ´´diese vier Kilo Schönheit in Hochglanz (Elke Heidenreich), ist ein optisches Fest, die ultimative Hommage an den Star, die Frau, den Mythos.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Es lebe Star Trek - Ein Phänomen - zwei Leben
€ 14.80 *
ggf. zzgl. Versand

Nach über zwanzig Jahren erscheint im August endlich wieder ein umfassendes Werk zum Phänomen Star Trek in deutscher Sprache! Autor & Journalist Björn Sülter nimmt Sie mit auf eine Zeitreise durch über 50 Jahre, erzählt die Geschichten hinter den Kulissen und beleuchtet Stärken, Schwächen und Dramen. Seit 1966 hält das Phänomen ´´Star Trek´´ seine weltweite Fangemeinde in Atem. Die Liebe zu den Figuren, ihren Geschichten und dem utopischen Weltbild hat viele inspiriert. Angefangen mit den Abenteuern des Captain Kirk über Picard, Sisko, Janeway und Archer hat sich Star Trek eine treue und engagierte Fanbase erarbeitet. Die erfolgreichen Reboot-Kinofilme des J. J. Abrams sorgen seit 2009 für ebenso viel Diskussionsstoff wie die jüngst gestartete Fernsehserie ´´Star Trek: Discovery´´. So zeigt sich das Franchise somit immer noch topfit und durchlebt aktuell einen weiteren Frühling. Die Entstehung und der Verlauf jeder Serie und jedes Films wird dabei eingehend beleuchtet. Ein ausführlicher Teil befasst sich zudem mit den neuen Kinofilmen und ´´Star Trek: Discovery´´. Das Buch enthält Illustrationen von Ralph Sander (Das Star Trek Universum) sowie Kommentare zu den verschiedenen Serien von Mike Hillenbrand (TREKminds, 40 Jahre Star Trek), Christian Humberg & Bernd Perplies (Star Trek: Prometheus), Lieven L. Litaer (Der Klingonischlehrer) und Ralph Sander (Das Star Trek Universum). Hinzu kommen O-Töne von Thorsten Nobst zur Synchronisation von ´´Star Trek: Discovery´´ und ein Interview mit dem deutschen ´´Mr. Star Trek´´ Gerhard Raible (Trekworld Marketing).

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Tschecho­slowakische Neue Welle
€ 25.00 *
ggf. zzgl. Versand

Beginnend mit der französischen Nouvelle Vague in den späten 1950er-Jahren brandeten in zahlreichen europäischen Ländern neue Wellen auf, unter denen die tschechoslowakische Nová Vlna eine besondere Stellung einnimmt, wofür nicht nur zwei Oscars für den besten fremdsprachigen Film 1965 und 1966 sprechen. In der tschechischen und slowakischen Filmgeschichtsschreibung und im dortigen kulturellen Bewusstsein wird die Nová Vlna als ´´goldenes Zeitalter´´ der tschechoslowakischen Kultur gefeiert. Aber die kulturelle Öffnung der Sechziger hatte ein abruptes Ende: Im August 1968 marschierten die Warschauer-Pakt-Staaten in das Land ein und beendeten den Prager Frühling gewaltsam, was für die Kunst auch die erzwungene Rückkehr zum Sozialistischen Realismus bedeutete ´´Tschechoslowakische Neue Welle´´ stellt als erste umfassende deutschsprachige Publikation zum Thema den Reichtum und die Diversität des tschechischen und slowakischen Kinos der 1960er-Jahre vor. Neben ausführlichen Artikeln zu den Hauptvertretern der Nová Vlna - Milos Forman, Jirí Menzel, Vera Chytilová, Evald Schorm, Jan Nemec, Jaromil Jires und Frantisek Vlácil - sowie Überblicksartikeln zur Tschechoslowakischen Neuen Welle und ihren zentralen Themen und Motiven enthält der Band kurze Einführungsartikel zu Drehbuchautoren, Komponisten, Set-Designern und anderen Kreativarbeitern.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot