Angebote zu "Bohm" (38 Treffer)

Theatergeschichte Österreichs / Theater in Böhm...
€ 109.00 *
ggf. zzgl. Versand

Theatergeschichte Österreichs / Theater in Böhmen, Mähren und Schlesien.:Von den Anfängen bis zum Ausgang des 18. Jahrhunderts. Ein Lexikon Theatergeschichte Österreichs. 1., Neu bearbeitete, deutschsprachige Ausgabe Hubert Reitterer, Bärbel Rudin, Adolf Scherl, Andrea Sommer-Mathis

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Nov 7, 2018
Zum Angebot
Im Schatten des Lichts
€ 22.95 *
ggf. zzgl. Versand

Es begann alles mit einem Film: Am 21. Dezember 1955 hatte in Wien der Film ´´Sissi´´ über die Jugendjahre der österreichischen Kaiserin Elisabeth Premiere. Er eroberte praktisch über Nacht ein Massenpublikum und machte neben Romy Schneider in der Rolle der Sissi auch Karlheinz Böhm als Kaiser Franz Joseph zum Star. Drei Monate vor dieser Premiere, am 20. September 1955, kam Karlheinz Böhms erstes Kind, eine Tochter, zur Welt. ´´Sissy´´ nannte der Vater sie, in Anlehnung an die Filmheldin, wobei das y als kleine Abweichung ein Zugeständnis an die Mutter war, der die Ähnlichkeit von Wirklichkeit und Fiktion gar nicht geheuer vorkam. ´´Aber das Ypsilon hat mir nicht geholfen´´, sagt Sissy Böhm heute. Ihr ganzes Leben stand im Bannkreis der Vorfahren, sowohl väterlicherseits wie auch mütterlicherseits. Hier die großen Stars der Musik- und Filmwelt Karl und Karlheinz Böhm, da die lange Ahnenreihe aus der schlesischen Hocharistokratie der Fürsten Lichnowsky. Zwischen Glanz und Elend einer außer Rand und Band geratenen Gesellschaft versucht das Mädchen Sissy verzweifelt, sich ihre eigene Welt zu schaffen, wird von der Mutter auf die glamourösen Partys der High Society geschleppt, lernt die Größen der feinen und weniger feinen Gesellschaft kennen, verwickelt sich in zahllose Affären und Ränke, sodass im Rückblick auf dieses Leben vor allem eines eindrucksvoll zu Tage tritt: Die Wirklichkeit übertrifft jedes Filmdrama oft bei weitem.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Lex Barker
€ 29.95 *
ggf. zzgl. Versand

Die packende Biographie des Hollywoodstars, der Deutschlands legendärer Old Shatterhand wurde, präsentiert Kommentare von Ehefrauen, Kindern, Freunden sowie Kollegen, die Lex Barker gut gekannt haben. Das Buch erzählt von Barkers Anfängen als Tarzan-Darsteller, schildert, wie er eine Rolle in Fellinis La Dolce Vita ergatterte und erinnert an die große Zeit der Karl-May-Verfilmungen. Erstmals erfährt man Näheres über die letzten Lebensjahre von Barker und seinen tragischen Tod. Die Biographie wird ergänzt durch zahlreiche bislang unveröffentlichte Fotos. Jetzt liegt das Standardwerk über Lex Barker erstmals als broschierte Sonderausgabe vor.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Die Wanderjahre
€ 24.95 *
ggf. zzgl. Versand

Peter Zadeks Erinnerungen an die letzten 30 Jahre. Sein Vermächtnis an alle, die das Theater lieben.Der dritte Band der Memoiren von Deutschlands größtem Theaterregisseur - Arbeitsbericht, Selbstbeobachtung, Zeitdiagnose und Theatergeschichte.Als der große Peter Zadek 2010 in Hamburg im Alter von 83 Jahren starb, ging ein unvergleichliches Theaterleben zu Ende. Kein Regisseur hat das deutsche Theater fünf Jahrzehnte lang so aufgewühlt, revolutioniert und dominiert wie Peter Zadek. Kein Regisseur hat eine solche Vielzahl von unvergesslichen Inszenierungen geschaffen. Aber Peter Zadek war nicht nur Theaterregisseur - er hat auch großartige Filme wie Ich bin ein Elefant, Madame gedreht, er war Theaterintendant in Bochum, Hamburg und Berlin, er hat Regie unterrichtet und er hat zwei Bände hinreißender Memoiren veröffentlicht: My Way und Die heißen Jahre.Es ist ein großes Glück, dass Peter Zadek noch bis kurz vor seinem Tod an dem dritten und abschließenden Teil seiner Memoiren gearbeitet hat, so dass dieser Band nun posthum erscheinen kann - ein Geschenk an alle, die die Arbeit dieses Theatergenies erlebt und verfolgt haben.In Die Wanderjahre 1980-2009 schildert Peter Zadek sein Leben an der Seite der Schriftstellerin Elisabeth Plessen und seine Arbeit seit den frühen 80ern. Mit lakonischem Witz, voller scharfer Beobachtungen und überraschender Analysen lässt er Erfolge und Misserfolge, persönliche Erlebnisse und Ereignisse der Zeitgeschichte Revue passieren. Und immer wieder geht es um ´´seine´´ Schauspieler, die unvergessliche Gruppe, die immer wieder zusammenfand: Ulrich Wildgruber, Hermann Lause, Angela Winkler, Eva Mattes, Uwe Bohm, Gert Voss, Ilse Ritter, Susanne Lothar und viele andere. Nie hat Peter Zadek aufgehört, über Theater als öffentliche Kunstform nachzudenken: Was ist ein Schauspieler? Was bedeutet Regie? Was der Umgang mit der Sprache? Was kann Theater bewirken?Seine Antworten sind sein Vermächtnis an uns.Wie die beiden ersten Bände entstand auch Die Wanderjahre 1980-2009 auf der Grundlage von Gesprächen mit Helge Malchow. Herausgeberin des Bandes ist Elisabeth Plessen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Auf ein Lächeln
€ 19.95 *
ggf. zzgl. Versand

Grit Boettcher hat das frühe Fernseh-Deutschland zum Lachen gebracht wie kaum jemand. Ob als ´´So ein süßes kleines Biest´´ oder mit Harald Juhnke in ´´Ein verrücktes Paar´´: Grit Boettcher ist der Garant für gute Laune! Ist Superstar in einer Zeit, als es diesen Begriff noch gar nicht gibt. 2018 wird die Münchnerin mit den Berliner Wurzeln 80. Anlass genug für ihre erste Autobiografie ´´Auf ein Lächeln´´. In der blickt sie zurück auf 60 Jahre Fernsehen, Film und Bühne. Mit Partnern wie Heinz Rühmann, Joachim Fuchsberger, Ivan Desny und Karlheinz Böhm. In ihrer berührenden Autobiografie ´´Auf ein Lächeln´´ gibt Grit Boettcher erstmals Einblicke in ihr Privatleben, schreibt über ihr Glück mit zwei Kindern und ihr Pech mit Männern. Dazu der frühe Tod ihres geliebten Mannes, bittere Fehlgeburten und ein fast finanzieller Ruin. Tragödien einer Komödiantin, die Grit Boettcher alle bewältigt hat. Mit Disziplin, unerschütterlicher Lebensfreude, Empathie sowie mit ihrer ´´Berufung´´, Lustspielerinzu sein und ihr Theater-Publikum heiter heim zu schicken. Im Rückblick staunt sie selbst, wie sie das alles geschafft hat, und schaut zuversichtlich nach vorn. Ihr Rat: ´´Lächeln Sie öfter - ein Lächeln kommt (fast) immer zurück.´´

Anbieter: buecher.de
Stand: Nov 2, 2018
Zum Angebot
Sissi
€ 19.99 *
ggf. zzgl. Versand

Danielle Willert hat rund 160 farbenfrohe Fotografien und Plakate ausgewählt, die die unvergessene Romy Schneider in einer ihrer ersten und schönsten Filmrollen zeigen. In der Historienfilmtrilogie ´´Sissi´´ begeisterte Romy Schneider an der Seite von Karlheinz Böhm und Magda Schneider unter der Regie von Ernst Marischka ein Millionenpublikum. Dieser Bildband erinnert an eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Filmproduktionen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Lola
€ 14.00 *
ggf. zzgl. Versand

´´Es ist ja lehrreich, was die Männer angeht, daß in LOLA, nach rein dramaturgischen Gesichtspunkten, nicht etwa Lola der Held ist, sondern eigentlich Herr von Bohm. Und was wird erzählt von unserem Helden? Daß er ein Opfer ist. Der heimliche Held ist eben doch Lola.´´ (Peter Märthesheimer) ´´Zu den Melodramen Douglas Sirks hat Fassbinder einmal angemerkt, daß >die Liebe das beste, hinterhältigste und wirksamste Instrument gesellschaftlicher Unterdrückung< ist. In LOLA führt er diesen Mechanismus vor.´´ (Michael Töteberg)

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
Romy Schneider
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand

´´Ein eindringliches Portrait einer selbstbestimmten und verletzlichen Frau.´´ Celebrity Das faszinierende Leben der letzten Diva des 20. Jahrhunderts, deren Schönheit und tragisches Schicksal die Phantasien von Millionen beschäftigen. Brillant geschrieben und gestützt auf umfangreiches, teilweise bislang unerschlossenes Quellenmaterial sowie Gespräche mit Karlheinz Böhm, Volker Schlöndorff, Bertrand Tavernier, Jean Rochefort u. a. Mit zahlreichen Abbildungen und einer ausführlichen Filmographie Romy Schneiders Schönheit, ihre zahllosen Affären und ihr tragisches Schicksal beschäftigen die Phantasien von Millionen. Rast- und ruhelos war sie auf der Suche nach Anerkennung, nach körperlicher und seelischer Erfüllung, nach geistiger Anregung und irdischer Führung. Doch anders als andere Biographen zeichnet Günter Krenn das Leben der Diva nicht allein anhand der Skandale nach, die sie begleiteten, sondern nimmt ihre mehr als sechzig Filme in den Blick. In unablässiger Folge drehte sie mit den berühmtesten Regisseuren ihrer Zeit, wie Claude Chabrol, Orson Welles, Luchino Visconti und Andrzej Zulawski, und verausgabte sich dabei völlig -- getrieben von dem Ziel, das verhasste Klischee der ´´Sissi´´-Filme loszuwerden. Krenn geht darüber hinaus auch auf das komplizierte Verhältnis zwischen dem Star und der Öffentlichkeit ein. Nur zu oft trennte Schneider nicht mehr zwischen privater und öffentlicher Tragödie, sondern stilisierte ihre innersten Abgründe zu öffentlichen Inszenierungen, von denen sie medienwirksam profitierte und an denen sie zugleich zerbrach. ´´Günter Krenn hat das Leben der Schauspielerin fern der Schlagzeilen nachgezeichnet.´´ Berliner Zeitung ´´... angenehm schnörkellos und unpathetisch - und dennoch hochspannend.´´ Freundin

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot
François Ozon
€ 24.90 *
ggf. zzgl. Versand

Täuschung und Wahrheit, Wirklichkeit und Fiktion, biologisches Geschlecht und Gender - das sind die zentralen Fragen der Conditio humana, die François Ozon in seinen Filmen aus verschiedenen Perspektiven thematisiert. Ozon gehört zu den interessantesten und produktivsten Regisseuren der Gegenwart. Kaum ein anderer versteht es, die verschiedensten Charaktere, Plots und Themen so brillant auf die Leinwand zu bringen. Bekannt geworden durch Blicke aufs Meer (1997) zeichnen sich Ozons Werke durch Skurrilität und Erotik aus. Charakteristisch für seine Filme sind der offene und sehr direkte Umgang mit Hetero- und Homosexualität sowie die Beschränkung auf wenige, oftmals weibliche Figuren. Für sein Drama Jung & Schön (2013) und den Erotikthriller Der andere Liebhaber (2017) wurde er bei den Filmfestspielen von Cannes für die Goldene Palme nominiert. Mit Beiträgen von Dirk Blothner, Isolde Böhme, Petra Heymanns, Jochen Hörisch, Gerhard Midding, Dietrich Stern, Marcus Stiglegger, Timo Storck, Rüdiger Suchsland und Sabine Wollnik

Anbieter: buecher.de
Stand: Nov 2, 2018
Zum Angebot
Gesichter auftragen
€ 20.00 *
ggf. zzgl. Versand

Beiträge aus Philosophie, Kunst-, Kultur- und Literaturwissenschaft erörtern den Streit um das Schminken in der Moderne. Nach älteren medizinischen Bedenken gegenüber dem Make-up erschien es im Zuge der Verbürgerlichung als das nicht Authentische, für Frauen jedoch Unabdingbare: Schminken hieß seither, ein Bild des Gesichts auf dem Gesicht aufzutragen, das sich als Bild verleugnet. Zur Moderne gehört aber auch das auf Baudelaire und Nietzsche zurückgehende Lob des Scheins, der ´´Wahrheit der Oberfläche´´. Beide Sichtweisen wurden, in teils polemischer Thematisierung, Gegenstand von Literatur, Film und Kunst. Über das eingefahrene Pro & Contra hinaus eröffnen sich indes weitere Aspekte: Schminkend erzeugen wir Ähnlichkeit und Distanz zu uns. Vor dem Spiegel betreiben wir ästhetische Selbstsorge, wird u.U. der Akt des Schminkens wichtiger als das Resultat, spielen wir dank temporär begrenzter Wirkung folgenentlastet mit alternativen Selbstentwürfen. Christian Janecke, derzeit Vertretungsprofessor für Kunstgeschichte an der HfG Offenbach, publiziert zur modernen und zeitgenössischen Kunst, hat als vormaliger Inhaber der Wella Stiftungsdozentur für Mode & Ästhetik an der TU Darmstadt aber auch Bücher zum Themenfeld Haar und Frisur vorgelegt. Im Jonas Verlag erschien 2003 sein Buch ´´Tragbare Stürme. Von spurtenden Haaren und Windstoßfrisuren´´. Aus dem Inhalt: Christian Janecke: Einleitung Gernot Böhme: Schminken - die Person zwischen Natur und Maske Annette Geiger: Authentizität und Kosmetik seit Baudelaires ´´Lob der Schminke´´ Petra Gehring: Das Gesichtsbild als Akt Petra Leutner: Bild und Schminke. Über Falten und Verdopplungen des Sichtbaren Petra Lange-Berndt: Geschminkte Tiere, oder Signalfarben im Medienzeitalter. Zu den Combines von Robert Rauschenberg Gesa Dane: Flüchtige Gesichter. Das Schminken in literarischen Werken von Thomas Mann, Hugo von Hofmannsthal, Gottfried Benn Christine Künzel: Make-up als Mimikry. Die Gesichter der Autorin Gisela Elsner (1937-1992)

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 26, 2018
Zum Angebot