Angebote zu "Rampe" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Einmal Schneewittchen, bitte - Theater Anna Ram...
6,80 € *
zzgl. 5,95 € Versand
Anbieter: Konzertkasse
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Einmal Schneewittchen, bitte - Theater Anna Ram...
6,80 € *
zzgl. 5,95 € Versand
Anbieter: Konzertkasse
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
SORRY
19,55 € *
zzgl. 5,95 € Versand

In Sorry steigen fünf Waisenkinder aus der afrikanischen Mega-Metropole Lagos gegen einen dicken deutschen weißen in den Ring. Die Asymmetrie zwischen den Lagern ist eklatant, doch die Frage, wer worin besser ist, rückt bald in den Hintergrund. Es geht um Schuld und Unschuld bei allem, was man tut, in diesem postkolonialen Spiel ohne Grenzen, bei dem die moralischen Sieger eigentlich von vorneherein festzustehen scheinen. Doch der Boden, auf dem sich begegnet wird, ist geradezu glitschig vor lauter Seife...MIT The Footprints, Andreas Klinger KONZEPT Monster Truck, Segun Adefila DRAMATURGIE Marcel Bugiel SOUND Alice Ferl KÜNSTLERISCHE MITARBEIT Seun Awobajo KÜNSTLERBETREUUNG Theresa Pommerenke, Abiodun Sinat Adefila PRODUKTIONSLEITUNG ehrliche arbeit - freies Kulturbüro Eine Produktion von Monster Truck und The Footprints in Koproduktion mit Theater Rampe Stuttgart, Forum Freies Theater Düsseldorf, Goethe- Institut Nigeria und SOPHIENSÆLE. Gefördert im Fonds TURN der Kulturstiftung des Bundes und durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin ? Senatskanzlei ? Kulturelle Angelegenheiten.Foto © Monster Truck

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Wolfgang
9,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

»Wenn der Mensch auf die Hände fiele, als Vierfüßler ginge, sich sein Fell stehen ließe und heulte, so wäre evolutionär ein bedeutender Schritt getan. Wieviel besser wäre der Wilde, der Zornige, der Abgehängte, der Erniedrigte und Beleidigte dann. Keine Hatespeech, keine Hände frei für Waffen oder Besitz an sich zu raffen. Ein tropfendes Maul hätte er, nicht seine Nächsten zu fressen, sondern sie mit zurückgewürgter Nahrung zu versorgen. So wäre er endlich kein Gefährder mehr und bewegte sich völlig unschuldig, frei über alle Grenzen hinweg und wäre reinen Herzens.« (backsteinhaus produktion)?Wolfgang? ist ein Stück für eine Sprecherin, einen Dirigenten, einen Musiker und Trucker, einen Chor, fünf bis sechs Tänzer*innen und ein Kind. Als Wolfsrudel tanzen sie in ein Europa zurück, aus dem sie für lange Zeit vertrieben waren. Das Stück setzt auf das Prinzip einer beharrlichen Transformation und verhandelt damit die Frage nach dem Einzelnen und dem Rudel, dem Fremden als Gegensatz und andererseits Teil des Menschen, als seine Kolonie und zugleich Möglichkeit einer anderen Ordnung.Von und mit: Chloé Beillevaire, Jean Bermes, Steven Chotard, Giancarlo D?Antonio, Isabelle v. Gatterburg, Heiko Giering, Joscha Halder, Caroline Intrup und Andreia Rodrigues / Inszenierung und Künstlerische Leitung: Nicki Liszta / Musik und Komposition: Heiko Giering / Produktionsleitung und künstlerische Assistenz: Isabelle Gatterburg / Dramaturgie: Martina Grohmann und Caroline Intrup / Bühne und Kostüm: Valentin Eisele / Video: Christopher Bühler / Technik: Robin Burkhardtwww.backsteinhausproduktion.deRealisiert in Kooperation mit dem Theater Rampe. Gefördert durch:Konzeptionsförderung durch den Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst desLandes Baden-Württemberg, Stadt Stuttgart Unterstützt durch: Stiftung der Landesbank Baden-WürttembergGastspiel gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien.Foto: Daniela Wolf

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Wolfgang
9,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

»Wenn der Mensch auf die Hände fiele, als Vierfüßler ginge, sich sein Fell stehen ließe und heulte, so wäre evolutionär ein bedeutender Schritt getan. Wieviel besser wäre der Wilde, der Zornige, der Abgehängte, der Erniedrigte und Beleidigte dann. Keine Hatespeech, keine Hände frei für Waffen oder Besitz an sich zu raffen. Ein tropfendes Maul hätte er, nicht seine Nächsten zu fressen, sondern sie mit zurückgewürgter Nahrung zu versorgen. So wäre er endlich kein Gefährder mehr und bewegte sich völlig unschuldig, frei über alle Grenzen hinweg und wäre reinen Herzens.« (backsteinhaus produktion)?Wolfgang? ist ein Stück für eine Sprecherin, einen Dirigenten, einen Musiker und Trucker, einen Chor, fünf bis sechs Tänzer*innen und ein Kind. Als Wolfsrudel tanzen sie in ein Europa zurück, aus dem sie für lange Zeit vertrieben waren. Das Stück setzt auf das Prinzip einer beharrlichen Transformation und verhandelt damit die Frage nach dem Einzelnen und dem Rudel, dem Fremden als Gegensatz und andererseits Teil des Menschen, als seine Kolonie und zugleich Möglichkeit einer anderen Ordnung.Von und mit: Chloé Beillevaire, Jean Bermes, Steven Chotard, Giancarlo D?Antonio, Isabelle v. Gatterburg, Heiko Giering, Joscha Halder, Caroline Intrup und Andreia Rodrigues / Inszenierung und Künstlerische Leitung: Nicki Liszta / Musik und Komposition: Heiko Giering / Produktionsleitung und künstlerische Assistenz: Isabelle Gatterburg / Dramaturgie: Martina Grohmann und Caroline Intrup / Bühne und Kostüm: Valentin Eisele / Video: Christopher Bühler / Technik: Robin Burkhardtwww.backsteinhausproduktion.deRealisiert in Kooperation mit dem Theater Rampe. Gefördert durch:Konzeptionsförderung durch den Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst desLandes Baden-Württemberg, Stadt Stuttgart Unterstützt durch: Stiftung der Landesbank Baden-WürttembergGastspiel gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien.Foto: Daniela Wolf

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
CAVEMAN - Du sammeln, ich jagen! Titelrolle: KR...
27,60 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Du sammeln, ich jagen!Titelrolle: KRISTIAN BADERDer Amerikaner Rob Becker schrieb mit CAVEMAN das erfolgreichste Solo-Stück in der Geschichtedes Broadways. Nachdem CAVEMAN in den Vereinigten Staaten von einem Millionen-Publikum bejubelt wurde, feiert der moderne Höhlenmann weltweite Erfolge. Seit Sommer2000 begeistert die Kult-Comedy auch in Deutschland alle, die eine Beziehung führen,führten oder führen wollen.CAVEMAN wirft einen ganz eigenen Blick auf die Beziehung zwischen Mann und Frau. Im?magischen Unterwäschekreis? begegnet Tom, der sympathische Held im Beziehungsdickicht,seinem Urahn aus der Steinzeit, der ihn an Jahrtausende alter Weisheit teilhaben lässt:Männer sind Jäger und Frauen sind Sammlerinnen. Eine Tatsache, die die menschlicheEvolution bis heute nicht hat ändern können. Was der Durchschnitts-Mann schon immervermutet hat, weiß Tom nun aus erster Hand und fragt sich: ?Warum betrachten wir Frauenund Männer nicht einfach als völlig unterschiedliche Kulturen? Mit verschiedenen Sprachen,verschiedenen Verhaltensweisen und verschiedener Herkunft?? Von dieser Erkenntnis beflügelt,analysiert Tom das befremdliche Universum der Sammlerinnen: Diese geheimnisvolleWelt von besten Freundinnen, Einkaufen und Sex. Mit immensem Mitteilungsbedürfnis undtrockenem Humor und ironischen Blick beobachtet Tom auch die Lebensweise des Jägers.Er enthüllt, welche Erfüllung ?Rumsitzen, ohne zu reden? bedeuten kann, warum Männerdurch das Fernsehprogramm zappen müssen und dass eine Unterhaltung unter Jägern mitden Worten ?Lass uns in den Keller gehen, Sachen bohren? beginnt und gleichzeitig endet.CAVEMAN ist Vergnügen pur: Ein Jeder erkennt sich wieder, garantiert. Paare sehen sichan und sagen ?Genau wie Du?. Das Stück macht süchtig, Rekorde wie: ?Ich war zehn mal inder Vorstellung? sind keine Seltenheit. Ein funkenschlagendes ?One man?-Spektakel mit vielHumor und durchaus Tiefgang? so die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, und die Meinungder TAZ: Der CAVEMAN ist nicht nur sehr wahr, sondern auch sehr, sehr komisch.Die Bild meinte: ?Bittere Wahrheiten, zuckersüß verpackt. Tiefe Einsichten. Zum Brüllenkomisch.?Original: Defending the Caveman von Rob BeckerÜbersetzung: Kristian BaderRegie: Esther SchweinsProduktion und Aufführungsrechte: Theater Mogul GmbHKRISTIAN BADERKristian Bader kann nicht nur den Titel ?Erster CAVEMAN? in Deutschland für sich beanspruchen,sondern hat mit seiner deutschen Übersetzung und Bearbeitung zum sensationellen Erfolg desHöhlenmannes erheblich beigetragen.Bevor der Neandertaler in sein Leben trat, erhielt Bader als Teil des Theaterduos ?Bader-Ehnert-Kommando? den Prix Pantheon & Deutscher Kleinkunstpreis (Förderpreis) 1995 und 1996/97 und warim Fernsehen u.a. in ?Doppelter Einsatz?, ?Tatort?, ?Großstadtrevier?, ?Stubbe, von Fall zu Fall?, ?Einstarkes Team? und ?Adelheid und ihre Mörder? zu sehen. Aktuell hat er im NDR mit ?das! forscht?seine eigene Fernsehrubrik und ist im Theater unter anderem in ?Schillers sämtliche Werke... leichtgekürzt?, ?Männerabend? und ?Hi Dad!? sowie seinem Solo-Stück ?Auf und davon? zu sehen.Seit 2000 spielte Kristian Bader über 1000 CAVEMAN Aufführungen deutschlandweit und hat seineHeimathöhle im Hamburger Schmidts Tivoli gefunden. Für ihn ist CAVEMAN die perfekteVerschmelzung von Comedy und Theater. ?Wenn 600 Leute aus ganzem Herzen lachen können, wirdman mitgerissen.?---> Nachgefragt:Warum kommen so viele Leute immer wieder zu CAVEMAN?Kristian Bader:?Man kennt die Situation: man hat Gäste und möchte mit denen was Tolles erleben, also fragt mansich, wo geht man hin und dann gibt es eben CAVEMAN: Etwas, das mit allen Leuten, durch alleGenerationen, mit beiden Geschlechtern funktioniert. Das ist der Joker - du kannst ihn aus dem Ärmelziehen und er sticht immer.?Pressestimmen:?In einer allein schon physisch bewundernswerten Parforce-Tour von über zwei Stunden brillierteKristian Bader mit ständig wechselndem Tempo, variationsreicher Sprache und verblüffenderkörperlicher Wendigkeit.? (Hamburger Abendblatt)?Mischung aus Theater, Mitmachshow und viel Comedy. Im Sekundentakt fliegen die Klischees überdie Rampe. So klopft sich das Publikum auf die Schenkel, Paare sehen sich an und sagen `Genau wiedu!`? (FAZ)

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
The Ghost Notebooks: A Novel , Hörbuch, Digital...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

A supernatural story of love, ghosts, and madness as a young couple, newly engaged, become caretakers of a historic museum. When Nick Beron and Hannah Rampe decide to move from New York City to the tiny upstate town of Hibernia, they aren't exactly running away, but they need a change. Their careers have flatlined, the city is exhausting, and they've reached a relationship stalemate. Hannah takes a job as live-in director of the Wright Historic House, a museum dedicated to an obscure 19th-century philosopher, and she and Nick swiftly move into their new home. The town's remoteness, the speed with which Hannah is offered the job, and the lack of museum visitors are barely a blip in their consideration. At first, life in this old, creaky house feels cozy - they speak in Masterpiece Theater accents and take bottles of wine to the swimming hole. But as summer turns to fall, Hannah begins to have trouble sleeping and she hears whispers in the night. One morning, Nick wakes up to find Hannah gone. In his frantic search for her, Nick will discover the hidden legacy of Wright House: a man driven wild with grief, and a spirit aching for home. Read by Graham Halstead, with Sarah Jaffe, Nick Martorelli, Carol Monda, Richmond Hoxie, Jen Rubens, Michael Crouch, Scott Cresswell, Diane McKiernan, and Louise Quayle. 1. Language: English. Narrator: Graham Halstead, full cast. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/rand/005507/bk_rand_005507_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Alive In Amsterdam, 2 Audio-CDs
15,15 € *
ggf. zzgl. Versand

Walter Trout veröffentlicht auf Provogue/MLG sein brandneues Live-Album "ALIVE in Amsterdam". Ein Live-Album, was den Sound seiner Wiedergeburt spiegelt. Fans überall auf der Welt verfolgten Trouts schwere Krankheit und seine Genesung nach der Lebertransplantation im Mai 2014. Mitte 2015 kehrte er auf die Bühne zurück, und das Konzert vom 28.11. im königlichen Carré Theater in Amsterdam wurde für diese Veröffentlichung mitgeschnitten. Nachdem seine Frau und Managerin Marie den Abend in Amsterdam mit einigen bewegenden Worten ans Publikum über die gemeinsam überstandene schwere Zeit eröffnet hatte, gingen Walter Trout, Bassist Johnny Griparic, Keyboarder Sammy Avila und Schlagzeuger Michael Leasure mit einem fulminanten Querschnitt durch Trouts fast fünf Jahrzehnte umfassendes Schaffen in die Vollen. Zu Hören sind unter anderem das Luther Allison-Cover "I'm Back" und das B.B. King-Tribute "Say Goodbye To The Blues", das "Battle Scars"-Album ist mit "Almost Gone" und "Tomorrow Seems So Far Away" vertreten, und für "Rock Me Baby" bat Trout seinen Sohn Jon zu einem beeindruckenden Auftritt mit auf die Bühne. Allerlei Fan-Favourites wie "The Love That We Once Knew" und "Marie's Mood" spielte die Band teils auf Zuruf - wie überall auf dieser Tournee folgte das Set auch in Amsterdam keiner in Gänze vorab festgelegten Setlist, vieles ergab sich spontan und aus der Laune heraus. Ungemein kraftvoll, erdig und frisch kam das Ganze über die Rampe - ein Erlebnis. "Wir wollten einfach rocken", sagte Trout im Nachhinein. "Wer erwartet, dass ich mich jetzt entspanne und auf der Bühne kürzer trete, den belehren wir eines Besseren."

Anbieter: Dodax
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Dilettantische Forschung
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Eineinhalb Jahre lang widmeten sich am Theater Rampe in Stuttgart jeweils ein Wissenschaftler und ein Künstler über vier Wochen der Forschung über Gott, die Welt, Freundschaft oder Agrarwirtschaft. Als Kompass diente ihnen Gustave Flauberts spätes Meisterwerk "Bouvard et Pecuchet". "Dilettantische Forschung - zehn Forschungsaufenthalte zwischen Kunst und Wissenschaft" dokumentiert die zehn Residenzen des Projekts "Bouvard & Pecuchet 3000" aus den Jahren 2013-2014 in Form von Gesprächen, Fotografien und großformatigen Grafiken, die jedem Kapitel vorangestellt sind.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot